Vor kurzem hatte ich hier den Einstiegswein des Weingutes vorgestellt, sämtliches Vorgeplänkel wäre auch dort zu lesen. Nachdem darauf ein kleiner Meinungsaustausch zum Weingut mit einem Weinkollegen entstanden ist, habe ich die Verkostung der mir noch vorrätigen Tesch Weine vorgezogen. Martin Tesch würde sich selbst sicher als Reaktionär, weniger als Revolutionär verstehen, seine Weine baut er konsequent im Stahlfass aus und ist einer der frühen Befürworter des Schraubverschlusses.

"Tesch Riesling Langenlonsheimer Löhrer Berg 2010" weiterlesen

von Alex. Schilling

[button link=”http://www.derweinblog.de/zu-besuch-bei-weingut-k-h-schneider-bad-sobernheim-nahe/” color=”#006699″ border=”#006699″ text=”grey”]zum Winzerportrait[/button]

Die guten Spätburgunder stammen von der Ahr? Sie kommen aus dem sonnenverwöhnten Baden? Die Nahe hat immer noch ein Imageproblem. Neben klingenden Namen wie Rheingau oder Mosel wird sie gerne belächelt, wobei namenhafte Vertreter wie Dr. Crusius, Tesch und von Racknitz deutlich über die Grenzen hinaus in ganz Deutschland getrunken werden. Wenn überhaupt, wird die Nahe von der Masse als möglicher Riesling – Newcomer wahrgenommen.

"K.H. Schneider Spätburgunder Marbach 2011 trocken Nahe" weiterlesen