Rioja leidet. Ähnlich dem Bordeaux wird hier unheimlich viel und massentaugliches Zeugs für den Weltmarkt gemacht. Solar de Libano ist eine der wenigen Ausnahmen… ein Lichtblick!

Wein des Monats: Juli 2014

 

[dropcap1]E[/dropcap1]ine Crianza, die die Welt kennen sollte, es aber wohl leider nicht tut. Ohne konformen Weltgeschmack, wird trotzdem jedem schmecken! Rioja Solar de Libano Weinblog
Wie ich zu dieser Behauptung komme? Während also (teurer) Rioja gern als Dickschiff durch die Regale des Weltladen kullert, mit viel Holz um sich schlägt und dann auch noch irgendwie süß ist, und billiger oft nur dünner, roter Wein ist, überzeugt dieser hier als ein unverbastelter, echter Rioja.

Ein Wein, wie man ihn seit Jahrzehnten im Laden vermisst, ihn nur vor Ort beim Winzer findet. Jenen Stoff, den dieser kaum verkaufen kann, weil ihn keiner der Parkers und Co. dieser Welt dem Welthandel diktiert. Es ist der Wein, den man abends mit der Familie trinkt, mit dem man Hochzeiten feiert. Erklären muss man hier eigentlich nichts…Rioja Solar de Libano Weinblog

Rioja Solar de Libano Weinblog

Auch in unseren Breitengraden ist es schon längst kein Geheimnis mehr: Regional ist Trumpf, klare Herkunft das neue BIO. Die Familie Libano der Bodega Castillo de Sajazarra lässt nichts weg, fügt nichts hinzu, sondern füllt – wenn auch ohne EU Zertifizierung – biologisch hergestellten Wein. Der Wein hat also eine Chance, für sich selbst zu sprechen und authentisch zu bleiben.
Nicht ganz reinsortiger Tempranillo – vermute etwas Graciano. Natürlich spontan vergoren, von Hand gelesen und das alles in der kältesten und höchsten Region, die Rioja zu bieten hat. Ausgebaut im Barrique für 18 Monate, also nochmal 6 Monate länger, als eh schon für Crianza gesetzlich gefordert ist.

Burgunderfreunde aufgepasst

Ein weitverbreiteter Irrtum: Reben wollen es heiß, heißer am heißesten. Quatsch. Reben, also zuerst die Beeren, trocknen irgendwann aus. Der Wein ist hinüber! Besonders gilt das für dünnschalige Beeren, so z.B. Spätburgunder oder auch Syrah.
Solar de Libano wird nicht gebrutzelt. Er steht recht kühl bei maximal 28°C auf beachtlichen 700 Metern. Danach packt ihn Kellermeister Xabier Marquinez noch für 18 Monate ins gebrauchte Barrique. Rioja Solar de Libano Weinblog

Rioja Solar de Libano Weinblog

Während man vor lauter Opulenz und Kraft bei so manchem Artgenossen aus Rioja den Mund nicht mehr zubekommt, oder sich bei schwächelnden Vertretern fragt, wo zwischen dem roten Saft da jetzt eigentlich der Wein ist, muss man hier nicht lange suchen.
Unheimlich frisch, mit straffer Säure fängt man sofort an, wie mit Zahnputzwasser den Mund zu spülen. Der muss überall hin, Schluck, Ahhh… Rioja Solar de Libano Weinblog

Tolle Frucht, echte Frucht. Riecht nicht wie Kirsche von BASF im Joghurtbecher, sondern wie bei Oma auf der Streuobstwiese. Da hockt man nun schön unter dem Baum, schaut ins Tal… äh, ja. Also: Dazu Noten von Tabak, etwas Holz und frisch gebissenem Bleistift. Noch nicht gemacht? Ausprobieren, mein voller Ernst!

Mein neuer Hauswein, der wird eingelagert

Und da bei den heißen Temperaturen im Sommer immer gleich alle nach halbtrockenem Moselliquid schreien: Ja, was glaubt Ihr, was man bei der Familie Libano trinkt? Da, im ebenfalls heißen Spanien? Die Temperaturangabe auf dem Etikett sollte man getrost missachten, ein paar Grad runter geht da noch und schon hat man einen Sommer-Terassen-fühlen-uns-alle-sauwohl-Wein. Und ich hatte nur eine Flasche…*Schnief*Rioja Solar de Libano Weinblog

Genussheader2013.inddFollow on Bloglovin

1 Gedanke zu „Solar, das täglich Brot!

  1. Ein super Artikel, man hat das Gefühl, dass man selbst schon nach diesem Rioja schwärmt bevor man ihn probiert hat! Es gibt (zum Glück) noch viele einzigartige und hervorragende Weine zu entdecken, besonders in einem Weinland wie Spanien. Die Region Rioja ist sicher die bekannteste des Landes, aber die Ribera Baja und Ribera Alta ergeben auch erstklassige Weine.
    Grüsse, Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image

*