Aus der Schatzkammer der Schweiz, aus dem Wallis

Mein erstes Rendezvous mit einem Schweizer ist steinig. Gut, kommt ja auch aus den Bergen. Am Ende geht die Begegnung sehr gut aus. Es bleibt aber die Frage, warum der Handel bezüglich Schweizer Weine so dermaßen laut schnarcht, dass es einen  – gerade angesichts des heutigen Weines – schon fast wütend macht!

[dropcap1]D[/dropcap1]as Wallis ist eine kleine, feine Weingegend der südwestlichen Schweiz. Nicht nur von der Rhône geteilt, läuft durch das Wallis auch eine Sprachgrenze. Im Oberwallis wird Walliserdeutsch gesprochen; südlich der Rhône bedient man sich einer der drei Amtssprachen der Schweiz, man spricht französisch. Da ich beides kaum verstehe, hab ich mir mal Wein besorgt. germanier wallis

Der nächste Urlaub? vielen Dank an Andreas Durst


Nicht nur in ihrer Sprache unterscheiden sich die Menschen im manchmal zynisch genannten „Röstigraben“ doch sehr. Den “Deutschen” sagt man nach, sie seien hart, verspannt und viel zu streng. Südlich von Bayern und immer noch Preußen? Anscheinend ja… Die “Franzosen” hingegen leben laissez faire und wären in ihrer Lebensart schon wesentlich südländischer geprägt. germanier wallis
Aus der Schatzkammer der Schweiz, aus dem Wallis weiterlesen