Weingut Weber Riesling Monzinger Frühlingsplätzchen Spätlese trocken 2010 Nahe

Riesling Weingut Weber

Monzinger Frühlingsplätzchen #01: Und ich schau rüber nach Meddersheim… iesling Weingut Weber

Der ein oder andere wird es schon gemerkt haben, die Nahe ist eine meiner favorisierten Anbaugebiete. Weniger, weil sie seit über zehn Jahren im immer gleichen Lied als aufsteigende Weinregion – einem Geheimtipp gleich – besungen wird, sondern, weil die Nahe schon längst auf Augenhöhe mit Rheingau, Mosel und Co. liegt, aber eben noch nicht dessen Renommee genießen darf. Gut, kann man da sagen, Renomee, braucht man das überhaupt? Riesling Weingut Weber 
Keine Ahnung, für mich zählt immer noch der Inhalt der Flasche. Mittlerweile gibt es an der Nahe viele bekannte Namen, die bald Gefahr laufen einfach nur noch von Weinführer zu Weinführer ohne jegliche Kritik durchgereicht zu werden. Meine Aufgabe sehe ich darin, gerade abseits der ausgelatschten Pfade zu schauen und zu entdecken. Mich interessiert meist die zweite und dritte Reihe, ohne das als Manko des jeweiligen Betriebes zu sehen.

Die Lage Monzinger Frühlingsplätzchen ist eine der Toplagen an der westlichen Nahe, und wird neben Ewald Schauß (Wein des Monats Januar 2013) und Udo Weber hauptsächlich vom recht bekannten Weingut Emmrich Schönleber bewirtschaftet. Der VDP Betrieb darf sich das Prädikat „Erste Lage“ auf die Flaschen drucken. Die 4ha große Lage verfügt über verschiedene Schieferböden mit geringen Lehmdurchsatz, die Reben stehen quasi auf dem meist stark verwitterten Gestein. Die Wurzeln können sprichwörtlich aus dem Vollen schöpfen und sich tief „eingraben“. Allgemein sagt man den Weinen dieser Provenienz kräutrige und würzige Aromen nach, auf Grund seiner geographischen Ausrichtung eignet sich der Wingert im Besonderen – wie auch in diesem Fall – Spätlesen zu erzeugen.

Das Weingut Udo Weber mit Sitz in Monzingen bewirtschaftet an der Nahe etwa 12ha; darunter auch den weitaus bekannteren Monzinger Halenberg. Bisher wurden die Weine wenig beachtet, keine Sterne, kein Gault Millau usw, die üblichen Kammerpreismünzen in Gold und Silber fehlen allerdings nicht. Bei der Verkostungsprobe von “Best of Riesling 2012” belegte Winzer Udo Weber mit der 2011er Riesling Spätlese halbtrocken aus dem Monzinger Frühlingsplätzchen einen 2. Platz und schaffte es mit der 2011 Riesling Spätlese trocken aus dem Monzinger Halenberg unter die ersten 100.
Eine Homepage ist vorhanden, die aber leider alles andere als branchenüblich, noch auf dem Stand der Zeit ist. Ist man erstmal im Shop, kommt man ohne manuelle Eingabe der URL da auch nicht mehr raus, z.B. auf die Startseite…die Konkurrenz an der Nahe ist hier deutlich stärker, eMarketing ist heutzutage nun mal enorm wichtig! Riesling Weingut Weber 

Verkostungsnotiz:
Das Ding ist ne Ansage! In mir hat der Wein Sommeremotionen geweckt, der soll jetzt endlich mal kommen!
Im Glas deutlich gelbliche Noten, ein Basisriesling ist das schon lange nicht mehr. An der Nase eine gelungene Kombination aus Zitrus- und heimischen Früchten, aber auch kleiner Exkurs ins tropische. Schlichte Zitrone mit deutlich gereiften Noten von Äpfeln, Birnen und sogar schwarzen Johannisbeeren spielen mit einer leichten Mangonote. Dazu zeigt sich diese Monzinger Spätlese vegetativ kräutrig. Der analytisch trockene Wein spielt mit ordentlich Extraktsüße, die er angesichts packend frischer Säure auch nötig hat. Der Körper vermittelt trotz der präzisen Aromentiefe immer noch Leichtigkeit und enormen Trinkspaß. Auf keinen Fall zu warm werden lassen!!!
Mit definitiv würzigem Nachhall und deutlicher Schiefermineralik ist dieser Wein ein eindeutiges Postulat für den hoffentlich bald kommenden Sommer. Der Wein schreit nach Salami und Weißbrot, in Gedanken hocke ich im von rötlichem Abendlicht durchfluteten Wingert, chille ein bisschen vor mich hin und schaue rüber nach Meddersheim! Einer der Weine, die im Keller ein Regalmeter verdient haben, wobei ich mir mit der Lagerfähigkeit nicht sicher bin, 2015?… 

Für etwa 7€, die Brüder gibt´s hier Riesling Weingut Weber 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blue Captcha Image

*